Montage eines TVs an der Schlafzimmerwand

12.08.2014

In unserer bisherigen Wohnung stand der Kleiderschrank im Schlafzimmer am Fußende des Betts. deshalb hatte es sich angeboten, dort auch den Fernseher aufzuhängen. Im neuen zuhause bietet sich diese Möglichkeit nicht mehr. Um das TV-Gerät an der Wand zu befestigen ohne größere Arbeiten wegen der Verkabelung durchzuführen, baue ich eine farblich abgehobene Vorbauwand mit Hintergrundbeleuchtung. Hier ist die Anleitung.

Das Brett

Das große Hauptbrett besteht aus einer 18mm dicken Spanplatte mit weisser Kunststoffbeschichtung. Auf der Rückseite wurde aus Leisten ein Sichtschutz- und Stabilisierungsrahmen befestigt, damit die Konstruktion verwindungssteif ist. Die Vorderseite wurde durch mehrfaches Lackieren farbig angemalt. Die hinteren Seitenflächen mit mattschwarzer Farbe bestricht, damit ein Schatteneffekt entsteht. Fir die Montage des Satelitenreceivers und der Kabelage wurden Metallwinkel angeschraubt.

##Die Befestigung des LCD-TVs Der Fernseher ist zwar nicht schwer, aber weil das Gewicht dann später ständig am Material zieht, wurde das Brett hinten mit zusätzlichen Brettern verstärkt. Durch alle Schichten wird ein geeignetes Loch gebohrt, durch das später die Kabel unsichtbar zum TV geführt werden.
Vorne kommt zusätzlich ein Abstandsklotz zum Einsatz. Mit durchgängigen Gewindeschrauben wird die TV-Halterung durchgängig verschraubt so dass später auch wirklich nichts verbiegt oder ausbricht.
##Die Aufhängung an der Wand Weil wir in einer Mietwohnung leben, soll die Montage des Bretts an der Wand minimal invasiv sein - also so wenig Schaden an der Mauser anrichten. Dazu habe ich zur Befestigung lediglich eine massive Holzleiste mit Kante mit zwei großen Mauerschrauben festgedübelt. diese lassen sich bei einem späteren Ausbau wieder gut zuschmieren. Auf der Innenseite des Bretts ist eine passende Leiste befestigt, die sich passgenau einhängen lässt. Ich habe die Höhe so dimensioniert, dass das Brett im eingehängten Zustand nicht auf dem Boden aufsetzt, sondern mit 5 mm Abstand zum Boden schwebt. Damit kann ich den hölzernen Fußboden von Abdrücken bewahren. Damit das Brett gerade steht, habe ich unten zwei Holzklötze so befestigt, dass sich die Konstruktion damit an der wand abstützt.
##Die Technik Ziel war es, die Verkabelung und Geräte so gut wie möglich zu verstecken. Deshalb befinden sich auf der Rückseite genügend Befestigungsmöglichkeiten für den Receiver und die Kabel.
Zur Vervollständigung des Gesamtbilds habe ich noch LED-Lichtstreifen aus dem Baumarkt montiert. Diese laufen rum um die Wand auf der Rückseite. An den Ecken habe ich entsprechende Schlaufen gelegt, weil sich die aktiven Lichtstreifen nicht haben biegen lassen.
Das Steuergerät, welches die Infrarot-Signale der Fernbedienung umsetzt, wurde ebenfalls auf der Rückseite montiert und der Empfänger soweit nach vorne gebogen, dass er die Fernbedienungssignale gut empfängt.
An der Fußleiste entlang werden die Kabel für den Sat-Anschluß und das Stromkabel unsichtbar in einem braunen Kunstoffkanal verlegt. Der lässt sich mit kleinen Holzschrauben an der Fußleiste befestigen und bei Bedarf wieder spurlos demontieren.
Als Fernbedienung kommt eine Logitech Harmony zum Einsatz. Die lässt sich so programmieren, dass man mit einem Tastendruck den Fernseher, den Receiver und die Beleuchtung ein- und ausschalten kann.
##Finale Montage Fertig montiert fügt sich die Wand in die Gestaltung des Schlafzimmers ein. Mit eingeschalteter Beleuchtung (die Farbe lässt sich auswählen) kann man noch weitere Akzente setzen.
Auch bei ausgeschaltetem Fernseher ein Hingucker!

Zurück